Die Untersuchung

Die Untersuchung: Um die für Sie optimale Behandlung durchführen zu können, benötigt es neben der individuellen chiropraktischen Diagnostik und einige im Vorfeld notwendige Untersuchungen.

1. Der Anamnesebogen

Mit der Anmeldung erhalten Sie einen Bogen mit vielen Fragen zu Ihrer Geschichte sowie der aktuellen Situation. Bitte füllen Sie diesen so gut es geht aus, mit Ihren Angaben kann ich mir so gut es geht ein Bild machen und Ihr Problem für mich bestmöglich einschätzen und entsprechend behandeln.

2. Insight Millennium Subluxation Station

Hierbei handelt es sich um eine strahlungs- und schmerzfreie Messmethode Ihres Nervensystems, welche somit auch für Babys, Schwangere und ältere Menschen geeignet ist.
Die Untersuchung gibt im Detail Auskünfte, ob und wo Nervenfunktionsstörungen (Blockaden) vorliegen, wie gut das Nervensystem Ihre über 7 Billionen Zellen ansteuert, wie gross Ihr Stresspotential ist, welche Organe wie stark belastet sind und wo möglicherweise Krankheiten lauern.
Betrachten Sie diese Art der Untersuchung und Diagnostik auch als Ihren präventivmedizinischen Vorsorgecheck, dessen Ergebnisse Sie möglicherweise motivieren, Änderungen in Ihrem Lifestyle vorzunehmen.

Ich als Therapeut bekomme eine ganzheitliche Idee über Ihr Problem sowie über die Dauer und den Umfang der Behandlung. Zudem lassen sich die Daten als Verlaufskontrolle nutzen.

3. Statik der Haltung im Spinalyser

Der Spinalyser gibt einen Überblick über Ihre aktuelle Körperstatik. Möglicherweise steckt Ihr Oberkörper in einer Schieflage. Entscheidende Parameter dieser Untersuchung sind die Stellung des Atlas, Schulterhöhe, Beckenhoch/tiefstand und Seitabweichung des Körpers.

4. Verteilungs-Gewichts-Waage

Belasten Sie wirklich beide Beine gleichmäßig? Hier erhalten Sie Auskunft über Ihr individuelles Verteilungsmuster.

5. Bewegunsanalyse einzelner Körperbereiche

6. Chiropraktische Tests und Untersuchung zur Erkennung möglicher Subluxationen (Blockaden)

7. Untersuchung durch ein Labor

Blut/Urin/Speichel